€64,25
Zum Warenkorb hinzufügen

CPM - MagnaCut

CPM - MagnaCut
CPM - MagnaCut
CPM - MagnaCut
CPM - MagnaCut
CPM - MagnaCut
CPM - MagnaCut
CPM - MagnaCut
CPM - MagnaCut
CPM - MagnaCut
CPM - MagnaCut
€64,25
* Inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Artikelnummer::
4-2-3
Lieferzeit:
0

Rostfreier pulvermetallurgischer Hochleistungs-Messerstahl Lesen Sie mehr..

0

Der CPM-MagnaCut ist ein pulvermetallurgischer rostfreier Stahl mit einem hohen Vanadium-, Molybdän- und Niobgehalt. Er vereint die Eigenschaften Korrosionsbeständigkeit, Härte, Verschleißfestigkeit, Zähigkeit, Schneidkantenstabilität und Druckschnitttauglichkeit wie kein anderer Stahl auf dem Weltmarkt.

Der Amerikanische Metallurge Larrin Thomas ist in der internationalen Messermacher-Szene eine echte Institution. Unter dem Namen "Knifesteelnerds" betreibt er seit vielen Jahren metallurgische Grundlagenforschung auf allerhöchstem Niveau. Das Besondere, alle Untersuchungen und Forschungsansätze führt er explizit aus der Perspektive des Messermachers bzw. für die Anwendung als Messer durch. Alleine das ist schon etwas besonderes, weil metallurgische Forschung normalerweise vorwiegend für die industrielle Produktion betrieben wird und sich diese Erkenntnisse nicht zwingend auf die sehr speziellen Anforderungen eines Messers übertragen lassen.

Zusammen mit dem Amerikanischen Stahlproduzenten "Niagara Specialty Metals" hat Larrin Thomas einen Stahl entwickelt, in den er all seine Erkenntnisse der vergangenen Forschungsjahre hat einfließen lassen. Das Ergebnis ist nicht weniger als eine kleine Revolution!

Grundsätzlich gilt in der Metallurgie: optimiere ich einen Leistungsaspekt, geht das auf Kosten eines Anderen. Erhöhe ich beispielsweise die Härte, geht das auf Kosten der Zähigkeit. Verbessere ich die Korrosionsbeständigkeit, geht das auf Kosten der Härte und Schnitthaltigkeit.

Dieses "Naturgesetz" hat Larrin Thomas selbstverständlich nicht außer Kraft gesetzt. Allerdings ist ihm mit dem CMP-MagnaCut ein Stahl gelungen, der herausragende Eigenschaften in sich vereint, wie kein anderer Stahl:

- Sehr gute Korrosionsbeständigkeit.

- Sehr hohe erreichbare Härte für einen korrosionsbeständigen Stahl (max. 65 hrc/empfohlen 62 hrc).

- Extrem hohe Schnitthaltigkeit.

- Extrem gute Zähigkeit und Schneidkantenstabilität.

- Ausgezeichnete Eignung für feinste Schneiden und spitze Schliffwinkel (Druckschnitttauglichkeit).

Aktuell gibt es keinen anderen Stahl auf dem Weltmarkt, der vergleichbare Kombination herausragender Eigenschaften bietet.

Ich selber biete keinen Härteservice für die von mir verkauften Stähle an. Allerdings kann ich uneingeschränkt den Härteservice meines Kollegen Jürgen Schanz empfehlen. Er arbeitet mit einer sehr erfahrenen Härterei zusammen, die auch anspruchsvolle Wärmebehandlungen exakt nach Kundenwunsch durchführt. Kontaktieren Sie Jürgen Schanz im Bedarfsfall direkt über sein Kontaktformular.

Verfügbare Abmessungen:

3,7x40x306mm

3,7x40x615mm

3,7x60x306mm

3,7x60x615mm

3,7x220x615mm

5,4x40x306mm

5,4x40x615mm

5,4x60x306mm

5,4x60x615mm

5,4x220x615mm

Gewicht:

3,7x40x306mm = 360g

3,7x40x615mm = 720g

3,7x60x306mm = 540g

3,7x60x615mm = 1080

3,7x220x615mm = 3820

5,4x40x306mm = 530g

5,4x40x615mm = 1050g

5,4x60x306mm = 780g

5,4x60x615mm = 1560g

5,4x220x615mm = 5720g

Zusammensetzung:

Kohlenstoff:           1,15%                 

Chrom:                  10,7%

Vanadium:                4,0%     

Molybdän:                2,0%

Niob:                       2,0%

Stickstoff:                0,2%     

Herstellungsmethode:

Pulvermetallurgisch

Korrosionsbeständigkeit:

Rostfrei

Zustand:

Gewalzt, geglüht, gestrahlt

Besonderheiten:

Das Flachmaterial wird mit dem Laserschneider aus der Blechtafel geschnitten. An der Schnittkante kann es daher zu einer oberflächlichen Oxidation und Einhärtung kommen. Diese Gefügeveränderung ist aber nur wenige hundertstel Millimeter dick und lässt sich ohne Weiteres abschleifen. Das tatsächliche Maß des Materials kann um maximal 1% von den angegeben Maßen abweichen. Dies hängt mit der Fertigungstoleranz verschiedener Zulieferer zusammen. 

Empfohlene Wärmebehandlung:

Schmieden: zwischen 950 °C und 1150 °C

Weichglühen: zwei Stunden auf 900 °C halten, dann gesteuerte Abkühlung bis 595 °C bei maximal 15 °C pro Stunde. Rest Öfenabkühlung. Achtung, unbedingt vor Oxidation und Entkohlung schützen.

Vorwärmen: 845-870 °C

Austenitisieren: 1120 °C

Haltezeit: 20 Min.

Abschrecken: Warmbad bei 540 °C (empfohlen) oder im Gasstrom mit mind. 2 bar Überdruck

Tiefkühlen: mind. -70 °C

Anlassen: 2 mal je 2 Stunden bei 175 °C mit Zwischenkühlung auf Raumtemperatur.

Erreichbare Härte: 62 hrc. 

 

Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »