€0,00
Ajouter au panier

23er Halbintegral aus Renneisen (-stahl)

23er Halbintegral aus Renneisen (-stahl)
23er Halbintegral aus Renneisen (-stahl)
23er Halbintegral aus Renneisen (-stahl)
23er Halbintegral aus Renneisen (-stahl)
23er Halbintegral aus Renneisen (-stahl)
23er Halbintegral aus Renneisen (-stahl)
23er Halbintegral aus Renneisen (-stahl)
€0,00
* Taxes incluses Sans les Frais d'expédition
Numéro de l'article:
#103

Ein Halbintegral mit einer Klinge aus selbst verhütteten Rennstahl (Tamahagane) und einem Griff aus Masereibe. Lire plus..

Exklusiver als aus selbst verhütteten Stahl kann ein Messer kaum sein. Die Klinge dieses Messers besteht aus Rennstahl mit einem Kohlenstoffgehalt von ca. 1,0%, welchen ich im Rahmen von musealen Handwerksvorführungen verhüttet habe. Als Eisenerz habe ich selbst gesammelten Magnetitsand von der Ostseeküste verwendet und bei der Verhüttung kamen nur historisch korrekte Werkzeuge zum Einsatz (z.B. Blasebälge statt eines elektrischen Gebläses). Besagter Magnetitsand zeichnet sich durch einen hohen Eisengehalt und einen sehr niedrigen Gahalt an Stahlschädlingen aus. Die erreichbare Stahlqualität gleicht der des bekannten Japanischen Schwertstahls (Tamahagane). Nach der Verhüttung muss die Rohluppe (eine Art Eisenschwamm) durch vielfaches Falten in Längs- und Querrichtung gereinigt und homogenisiert werden. Im Anschluss spricht man von einem Raffinierstahl.

Das Messer hat eine Userfriendly Geometrie mit einem etwas stärkeren Kehl und einem stark ausgeprägtem Taper. Das bedeutet, es verfügt über eine hohe Schneidfreudigkeit, bietet aber gleichzeitig genügend Reserven für eine sorgenfreie Handhabung. Die Schneide ist auf der ganzen Länge nagelgängig. Die Klinge hat einen Walkschliff und die Schneide ist auf der ganzen Länge sanft gebogen. Das macht das Messer für alle Schnittechniken gleichermaßen geeignet.

Die Klinge wurde traditionell mit Lehmmantel in Wasser differentiell gehärtet. Das ergibt eine deutlich sichtbare und kontrastreiche Härtelinie (Hamon) mit einer Vielzahl von Härteeffekten. Der westliche Griff besteht aus einem fantastischen Stück Masereibe.

 

A knife can hardly be more exclusive than made from self-smelted steel. The blade of this knife is made of bloomery steel with a carbon content of approx. 1.0%, which I smelted in the context of museum handicraft demonstrations. As iron ore, I used magnetite sand I collected myself from the Baltic Sea coast and only historically correct tools were used in the smelting process (e.g. bellows instead of an electric blower). Said magnetite sand is characterized by a high iron content and a very low content of steel pests. The steel quality that can be achieved is similar to that of the well-known Japanese sword steel (Tamahagane). After smelting, the bloom (a kind of sponge iron) must be cleaned and homogenized by folding it in lengthways and crossways multiple times.   

The knife has a userfriendly geometry with a slightly thicker choil and a pronounced taper. This means that it is a good performer, but at the same time offers enough reserves for worry-free handling. The blade has a convex geometry and the edge is gently curved along its entire length. This makes the knife equally suitable for all cutting techniques. 

The blade was traditionally differentially hardened with a clay coat in water. This results in a clearly visible and high-contrast hardness line (Hamon) with a multitude of hardness effects. The western handle is made from a fantastic piece of yew burl.

 

 

 

Schneidenlänge/lenght of edge:

234mm

Max. Klingenhöhe/max. height of the blade:

51mm

Klingenstärke am Rücken/thickness of the blade:

 
Kehl/choil:

4,4mm

Mitte/middle:

2,4mm

20mm vor der Spitze/20mm before the tip:

0,95mm

Grifflänge mit Kropf/lenght of the handle with bolster:

123mm

Gewicht/weight:

243g

Schwerpunkt/balancepoint:

28mm vor dem Griff/before the handle

Geometrie/geometry:

Userfriendly/userfriendly

Flatspot:

kein Flatspot/no flatspot

Stahl/steel:

Selbst verhütteter Rennstahl mit ca. 1,0% Kohlenstoff/self-smelted bloomery steel with approx 1,0% carbon.

Griffmaterial/material of the handle:

Masereibe/yew burl

Griffform/ shape of the handle:

Westlich/western

 

Veuillez accepter les cookies afin de rendre ce site plus fonctionnel. D'accord? Oui Non En savoir plus sur les témoins (cookies) »